Willkommen beim HELDENHERZ Hamburger Kinderschutzpreis 2016

Warum?

Die neu geschaffene Auszeichnung HELDENHERZ Hamburger Kinderschutzpreis wurde im Herbst 2016 erstmals verliehen. Preisgeber ist die Stiftung Mittagskinder. Ihre Stiftungsarbeit hat das Ziel, jungen Menschen bessere Möglichkeiten zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit und Gestaltung ihres Lebensweges zu geben. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist die gewaltfreie Erziehung und der Schutz von Kindern vor körperlicher und seelischer Gewalt. Die Stiftung Mittagskinder will in der Öffentlichkeit mit dem HELDENHERZ-Preis nachhaltig ein Zeichen dafür setzen, dass alle Kinder darauf ein Recht haben. Der HELDENHERZ-Preis soll dazu beitragen, dass in der aktive und proaktive Kinderschutz vor körperlicher und seelischer Gewalt gestärkt wird.

Hintergrund dieses Anliegens ist die erschütternde Tatsache, dass in den vergangenen Jahren in Hamburg eine Reihe von Kindern gewaltsam zu Tode gekommen ist oder durch Misshandlungen schwerste Gesundheitsschäden erlitten hat. Diese Grausamkeiten erfuhren die Opfer in erster Linie durch Menschen, denen sie als Schutzbefohlene ausgeliefert waren.

Die Chronologie des Grauens begann im März 2005 mit dem Mordfall Jessica, die nach einem unfassbaren Martyrium im Alter von sieben Jahren starb. Das eingesperrte Mädchen wog bei seinem Tod nur 9,6 Kilogramm - soviel wie ein Kind von eineinhalb bis zwei Jahren. In ihrer Verzweiflung hatte Jessica zuletzt Teppichreste und die eigenen Haare gegessen. Völlig entkräftet erstickte sie an Erbrochenem. Vor Gericht zeigten die Eltern keine Reue.

Preisverleihung

Die Stiftung Mittagskinder hat am 11. Oktober 2016 erstmals ihren neu geschaffenen HELDENHERZ Hamburger Kinderschutzpreis verliehen. Damit will die Stiftung Mittagskinder den Kinderschutz in Hamburg stärken. „Wir wollen, dass Gewalt gegen Kinder in unserer Gesellschaft geächtet wird", sagt die Stiftungsvorsitzende Susann Grünwald. „Alle Kinder haben das Recht auf Schutz vor körperlicher und seelischer Gewalt und eine gewaltfreie Erziehung." Zur Preisverleihung kam auch die HELDENHERZ-Schirmherrin Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft.

Preisträger ist das Ankerland Trauma-Therapiezentrum für seelisch schwer verletzte Kinder. Dort sichert das Preisgeld in Höhe von EUR 20.000,00 für ein Jahr die Behandlung dreier kleiner Patienten. Das Preisgeld kam durch Sonderspenden zusammen, ohne dass der Etat der Stiftung Mittagskinder belastet wurde.

Kontakt

Stiftung Mittagskinder, Mattentwiete 6, 20457 Hamburg

E-Mail: helfen(ät)stiftung-mittagskinder.de
Tel. (040) 248 59 716
Fax (040) 248 59 718
Webseite: www.stiftung-mittagskinder.de
Infos aktuell: www.facebook.com/StiftungMittagskinder

Spendenkonto

Spendenkonto Deutsche Bank
Kontoinhaber: Stiftung Mittagskinder
IBAN: DE80 2007 0000 0102 0221 00
BIC (SWIFT-Code): DEUTDEHHXXX