Preisträger

HELDENHERZ 2018

Im Jahr 2018 wurde der Kinderschutzpreis HELDENHERZ erstmals als Medienpreis in vier Kategorien ausgeschrieben: Print, Fernsehen, Hörfunk und Online. HELDENHERZ-Schirmherrin war ein weiteres Mal die Hamburger Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit. Unter Vergabe eines Preisgeldes von EUR 30.000 wurden am 5. November 2018 sechs Preisträgerinnen und Preisträger ausgezeichnet in den Bereichen:

- Print: Vivian Pasquet für ihren Beitrag „Frau Held, Mutter“ in der Zeitschrift GEO ;
Karl Grünberg für seinen Beitrag „Hart auf Hart“ in der Tageszeitung „Tagesspiegel“ ;
Caterina Lobenstein für ihren Beitrag „Royas neue Kleider“ in der Wochenzeitung "DIE ZEIT";

- Fernsehen: Judith Zacher für ihre Beiträge „Missbrauch im Katholischen Kinderheim Heiligkreuz in Donauwörth“ im Bayerischen Fernsehen;

- Hörfunk: Dorothee Brummerloh für ihren Beitrag „Es passiert immer wieder – Gewalt gegen Kinder“ im Deutschlandfunk;

- Online: Marius Münstermann und Christian Werner für ihren Beitrag „Die Glimmer Kinder“ im Magazin „Der Spiegel“.

HELDENHERZ 2016

Am 11. Oktober 2016 hat die Stiftung Mittagskinder ihren neugeschaffenen Kinderschutzpreis HELDENHERZ erstmals vergeben. Preisträger war das Ankerland Trauma-Therapiezentrum für seelisch schwer verletzte Kinder in Hamburg. Mit dem Preisgeld von EUR 20.000 wurde für ein Jahr die Behandlung von drei kleinen Patientinnen und Patienten sichergestellt. HELDENHERZ-Schirmherrin war in 2016 die Hamburger Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit.